Kom­mu­na­le Fami­lie der SPD begrüßt Nomi­nie­rung von Olaf Scholz zum Kanzlerkandidaten

Frank Bara­now­ski, Vor­sit­zen­der der Sozi­al­de­mo­kra­ti­schen Gemein­schaft für Kom­mu­nal­po­li­tik (Bun­des-SGK) und Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Gel­sen­kir­chen, erklärt anläss­lich der Nomi­nie­rung von Olaf Scholz zum Kanz­ler­kan­di­da­ten der SPD:

Die Sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Gemein­schaft für Kom­mu­nal­po­li­tik begrüßt die ein­stim­mi­ge Nomi­nie­rung von Olaf Scholz zum Kanz­ler­kan­di­da­ten der SPD für die kom­men­de Bun­des­tags­wahl. Olaf Scholz kann Kanz­ler. Er ist ein erfolg­rei­cher und erfah­re­ner Bun­des­po­li­ti­ker. Auch in Kri­sen­zei­ten han­delt Olaf Scholz über­legt, ziel­si­cher und schnell. Das hat er als Bun­des­mi­nis­ter für Arbeit und Sozia­les in der Wirt­schafts­kri­se 2008/2009 wie auch als Vize­kanz­ler und Bun­des­fi­nanz­mi­nis­ter jetzt in der Coro­na­kri­se ein­drucks­voll unter Beweis gestellt.

Olaf Scholz ist ein Freund und Ken­ner der Kom­mu­nen. Als ehe­ma­li­ger Bür­ger­meis­ter der Han­se­stadt Ham­burg kennt er die Her­aus­for­de­run­gen für Groß­städ­te aus ers­ter Hand. Er weiß um die Bedeu­tung unse­rer Städ­te, Gemein­den und Krei­se für unser Gemein­we­sen. In der gegen­wär­ti­gen Kri­se hat Olaf Scholz sofort gehan­delt und erfolg­reich finan­zi­el­le Hil­fen für die Kom­mu­nen im Kon­junk­tur- und Kri­sen­be­wäl­ti­gungs­pa­ket auf den Weg gebracht. Sein Vor­schlag bei der Alt­schul­den­lö­sung zeigt zum Bei­spiel, er weiß, wo der Schuh drückt.

Die SPD ist Kom­mu­nal­par­tei und Olaf Scholz ist unser Kanz­ler­kan­di­dat. Wir wer­den ihn mit aller Kraft unterstützen.“