DIE SGK NRW

DIE SGK NRW

Wir gestal­ten sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Kom­mu­nal­po­li­tik in Nordrhein-Westfalen

Die Sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Gemein­schaft für Kom­mu­nal­po­li­tik in Nord­rhein-West­fa­len ist der Zusam­men­schluss der Kommunalpolitiker:innen in der SPD. Die SGK hat das Ziel, sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Grund­sät­ze in der Kom­mu­nal­po­li­tik zu verwirklichen.

Die SGK NRW wur­de im Jahr 1972 in Düs­sel­dorf gegrün­det und hat zur Zeit rund 10.000 Mit­glie­der. Dazu zäh­len Mit­glie­der aus 580 Frak­tio­nen der Räte, Kreis­ta­ge, Bezirks­ver­tre­tun­gen, der Land­schafts­ver­samm­lun­gen sowie der Regio­nal­rä­te. Neben den sozi­al­de­mo­kra­ti­schen (Ober-)Bürgermeister:innen und Landrät:innen gehö­ren zahl­rei­che wei­te­re Per­so­nen, die in der öffent­li­chen Ver­wal­tung ein Amt oder in der SPD eine Funk­ti­on mit kom­mu­nal­po­li­ti­schem Bezug haben, der SGK NRW an.

Zu den Auf­ga­ben der SGK NRW zählen:

  • die Erar­bei­tung von Emp­feh­lun­gen für die prak­ti­sche Arbeit in den kom­mu­na­len Ver­tre­tun­gen und Körperschaften,
  • juris­ti­sche und poli­tisch-fach­li­che Bera­tung der kom­mu­na­len SPD-Fraktionen,
  • Ver­tre­tung kom­mu­nal­po­li­ti­scher Inter­es­sen gegen­über dem Land­tag und dem Bun­des­tag sowie der Lan­des- und Bundesregierung,
  • Kon­tak­te zu den kom­mu­na­len Spit­zen­ver­bän­den und ande­ren für die Kom­mu­nal­po­li­tik wich­ti­gen Insti­tu­tio­nen und
  • die Durch­füh­rung von Fach­ta­gun­gen, Kon­fe­ren­zen und Semi­na­re sowie die Her­aus­ga­be zahl­rei­cher Publi­ka­tio­nen zum Zweck der Fort­bil­dung und Infor­ma­ti­on sozi­al­de­mo­kra­ti­scher Kommunalpolitiker:innen.

Orga­ne der SGK NRW sind der Vor­stand und die Dele­gier­ten­ver­samm­lung, die alle 2 1/2 Jah­re stattfindet.

Die Sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Gemein­schaft für Kom­mu­nal­po­li­tik in Nord­rhein-West­fa­len ist der Zusam­men­schluss der Kommunalpolitiker:innen in der SPD. Die SGK hat das Ziel, sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Grund­sät­ze in der Kom­mu­nal­po­li­tik zu verwirklichen.

Die SGK NRW wur­de im Jahr 1972 in Düs­sel­dorf gegrün­det und hat zur Zeit rund 10.000 Mit­glie­der. Dazu zäh­len Mit­glie­der aus 580 Frak­tio­nen der Räte, Kreis­ta­ge, Bezirks­ver­tre­tun­gen, der Land­schafts­ver­samm­lun­gen sowie der Regio­nal­rä­te. Neben den sozi­al­de­mo­kra­ti­schen (Ober-)Bürgermeister:innen und Landrät:innen gehö­ren zahl­rei­che wei­te­re Per­so­nen, die in der öffent­li­chen Ver­wal­tung ein Amt oder in der SPD eine Funk­ti­on mit kom­mu­nal­po­li­ti­schem Bezug haben, der SGK NRW an.

Zu den Auf­ga­ben der SGK NRW zählen:

  • die Erar­bei­tung von Emp­feh­lun­gen für die prak­ti­sche Arbeit in den kom­mu­na­len Ver­tre­tun­gen und Körperschaften,
  • juris­ti­sche und poli­tisch-fach­li­che Bera­tung der kom­mu­na­len SPD-Fraktionen,
  • Ver­tre­tung kom­mu­nal­po­li­ti­scher Inter­es­sen gegen­über dem Land­tag und dem Bun­des­tag sowie der Lan­des- und Bundesregierung,
  • Kon­tak­te zu den kom­mu­na­len Spit­zen­ver­bän­den und ande­ren für die Kom­mu­nal­po­li­tik wich­ti­gen Insti­tu­tio­nen und
  • die Durch­füh­rung von Fach­ta­gun­gen, Kon­fe­ren­zen und Semi­na­re sowie die Her­aus­ga­be zahl­rei­cher Publi­ka­tio­nen zum Zweck der Fort­bil­dung und Infor­ma­ti­on sozi­al­de­mo­kra­ti­scher Kommunalpolitiker:innen.

Orga­ne der SGK NRW sind der Vor­stand und die Dele­gier­ten­ver­samm­lung, die alle 2 1/2 Jah­re stattfindet.