Kei­ne Chan­ce für Lang­zeit­ar­beits­lo­se? Ers­te Erfah­run­gen mit der neu­en Lan­des­re­gie­rung säen Zweifel!

Das noch von rot-grün ins Leben geru­fe­ne Modell­pro­jekt Sozia­ler Arbeits­markt“, dass in Duis­burg, Essen und Gel­sen­kir­chen Lang­zeit­ar­beits­lo­se, die mehr als vier Jah­re ohne Arbeit sind, in nied­rig­schwel­li­ger Beschäf­ti­gung eine Arbeit bie­ten soll­te, kann nicht wie geplant star­ten. Viel­mehr sol­len zunächst die Pro­jekt­an­trä­ge von den Kom­mu­nen modi­fi­ziert werden. 

Wenn die Lan­des­re­gie­rung einen öffent­lich finan­zier­ten, sozia­len Arbeits­markt nicht unter­stützt, kom­men wir nicht von den hohen Arbeits­lo­sen­quo­ten her­un­ter”, so Bern­hard Dal­drup, Lan­des­ge­schäfts­füh­rer der sozi­al­de­mo­kra­ti­schen kom­mu­nal­po­li­ti­schen Ver­ei­ni­gung NRW und Kom­mu­nal­po­li­ti­scher Spre­cher der SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on. Wenn Lang­zeit­ar­beits­lo­se nicht die Chan­ce bekom­men, kon­kre­te Arbeit auf­zu­neh­men, eine gere­gel­te Tages­struk­tur zu bekom­men, Aner­ken­nung von Kol­le­gen und damit ein­her­ge­hend der Gesell­schaft wie­der zu erfah­ren, wer­den wir die Spal­tung der Gesell­schaft nicht überwinden.“

Vie­le der betrof­fe­nen Per­so­nen, die oft schon fünf Jah­re oder mehr ohne län­ger­fris­ti­ge Tätig­keit sind, haben die übli­chen För­der­ket­ten bereits durch­lau­fen und konn­ten auf dem ers­ten Arbeits­markt nicht lan­den. Die übli­che, befris­te­te Pro­jekt­ar­beit“, habe ihre Gren­zen erreicht. Um genau die­ser Grup­pe die Chan­ce zu geben, über Beschäf­ti­gung an der Gesell­schaft teil­zu­ha­ben, war es das Ziel, in den Modell­städ­ten zu tes­ten, wie ein auf Dau­er ange­leg­ter, öffent­lich finan­zier­ter sozia­ler Arbeits­markt rea­li­siert wer­den kann. 

Es wäre zutiefst ent­täu­schend, wenn so kurz nach­dem es einen Kon­sens über die Not­wen­dig­keit eines sozia­len Arbeits­mark­tes gege­ben hat, die­ser wie­der durch das prak­ti­sche Han­delns der neu­en Lan­des­re­gie­rung auf­ge­ge­ben wür­de. Ich appel­lie­re an den Arbeits­mi­nis­ter der immer wie­der beton­ten Not­wen­dig­keit, die Lang­zeit­ar­beits­lo­sig­keit zu bekämp­fen, jetzt kon­kre­te Ent­schei­dun­gen fol­gen zu las­sen und die erfor­der­li­chen Schrit­te ein­zu­lei­ten”, so Dal­drup abschließend.