Drit­te Run­de Bun­des­för­der­pro­gramm Breit­band: 330 Mil­lio­nen Euro Bun­des- und Lan­des­mit­tel für Netz­aus­bau in NRW

Wirt­schafts­mi­nis­ter Garrelt Duin sag­te: Die vie­len Anträ­ge aus NRW sind ein tol­ler Erfolg. Gemein­sam mit Breit​band​.NRW ist es uns in den ver­gan­ge­nen Mona­ten gelun­gen, die Krei­se und Kom­mu­nen für den Breit­band­aus­bau zu mobi­li­sie­ren. Schon heu­te sind wir mit Abstand das am bes­ten ver­sorg­te Flä­chen­land in Deutsch­land. Mit der Bun­des- und Lan­des­för­de­rung kom­men wir unse­rem Ziel, bis Ende 2018 alle Haus­hal­te an das schnel­le Netz anzu­schlie­ßen, einen gro­ßen Schritt näher.“
Ins­ge­samt flie­ßen über 330 Mil­lio­nen Euro aus dem drit­ten För­der­auf­ruf für den Breit­band­aus­bau in die Regio­nen Nord­rhein-West­fa­lens. Davon steu­ert der Bund 176 Mil­lio­nen Euro bei. Das Land betei­ligt sich mit einer Ko-Finan­zie­rung in Höhe von rund 154 Mil­lio­nen Euro.
Schon heu­te kön­nen 82,2 Pro­zent der Haus­hal­te in NRW auf einen Breit­band­an­schluss mit min­des­tens 50 Mbit/​s zugrei­fen. Damit liegt NRW unter den Flä­chen­län­dern bun­des­weit an der Spit­ze der Breitbandversorgung.