Fort­schritts­mo­tor Kli­ma­schutz – Gestal­tung der Ener­gie- und Umweltpolitik

In den kom­men­den Jah­ren steht die Lan­des­po­li­tik wei­ter­hin vor der Auf­ga­be, im Zuge der Ener­gie­wen­de ein Kli­ma für Inves­ti­tio­nen und Inno­va­tio­nen zu för­dern und zu initi­ie­ren. Dabei sol­len die­se Initia­ti­ven in eta­blier­ten Indus­trie­zwei­gen, im Mit­tel­stand, dem Hand­werk sowie auch in neu­en Bran­chen zur Siche­rung und Schaf­fung guter Arbeit bei­tra­gen. Hier­bei stellt sich auf Lan­des­ebe­ne die Fra­ge, wel­che Initia­ti­ven sich beson­ders eig­nen, um den öko­no­mi­schen sowie den öko­lo­gi­schen Anfor­de­run­gen gerecht zu wer­den und damit den Fort­schritts­mo­tor Ener­gie- und Umwelt­po­li­tik am Lau­fen zu hal­ten. Wel­che poli­ti­schen Schrit­te in den kom­men­den Jah­ren hier­bei unter­nom­men wer­den müs­sen, wol­len wir mit Ihnen in unse­rem Fach­ge­spräch diskutieren. 

Anmel­dung bit­te bis zum 20. Okto­ber. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen in der Einladung: