Erzie­hung und Bil­dung – Bilanz und Perspektiven

Sicher ist, dass die Gesell­schaft an Erzie­hung und Bil­dung ande­re Erwar­tun­gen stellt. Die Gewich­tung befin­det sich in einem Ver­än­de­rungs­pro­zess, wes­halb wir in unse­rer Regie­rungs­zeit den Ganz­tag kon­ti­nu­ier­lich gestärkt haben und mit dem Aus­bau des län­ge­ren gemein­sa­men Ler­nens dem sozi­al­de­mo­kra­ti­schen Ziel, für mehr Chan­cen­gleich­heit und Bil­dungs­ge­rech­tig­keit ein­zu­ste­hen, näher gekom­men sind. Mit der Novel­lie­rung des Leh­rer­aus­bil­dungs­ge­set­zes haben wir an der gleich­lan­gen Aus­bil­dung der Leh­rer­bil­dung fest­ge­hal­ten. Damit unter­strei­chen wir die Pro­fes­sio­na­li­tät der Aus­bil­dung und die Gleich­stel­lung aller Lebens­ab­schnit­te im Erzie­hungs- und Bildungsprozess.
Wir wol­len mit Ihnen Bilanz zie­hen und unse­ren Leit­ge­dan­ken zu einer guten Schu­le vor­stel­len, die Rol­le der Eltern und der Lehr­kräf­te her­aus­stel­len und mit Ihnen über Zukunfts­fra­gen auf dem Weg zur bes­ten Bil­dung in NRW dis­ku­tie­ren. Hier­zu lädt Sie der Arbeits­kreis Schu­le und Wei­ter­bil­dung der SPD-Frak­ti­on im Land­tag NRW herz­lich zum Fach­ge­spräch ein. Mit Blick auf die 17. Legis­la­tur­pe­ri­ode set­zen wir unse­ren inten­si­ven Dia­log mit den Fach­ver­bän­den fort und freu­en uns auf eine inter­es­san­te und ergeb­nis­of­fe­ne Diskussion.
Anmel­dung bit­te bis zum 24. Okto­ber. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen in der Einladung: