#NAME?

28. Sep­tem­ber 201518:3021:30 Uhr
Muse­um für Kunst und Kul­tur­ge­schich­te Rotun­de
Han­sastr. 3, 44137 Dortmund

Mit der Lan­des­nach­hal­tig­keits­stra­te­gie, des­sen Ver­ab­schie­dung für Anfang des kom­men­den Jah­res ange­strebt wird, sol­len nach Kabi­netts­be­schluss der Lan­des­re­gie­rung Wege aufgezeigt wer­den, wie sozia­le Gerech­tig­keit, öko­no­mi­sche Ver­nunft und öko­lo­gi­sche Ver­ant­wor­tung mit­ein­an­der ver­knüpft wer­den kön­nen. Schwer­punkt der Ver­an­stal­tung in Koope­ra­ti­on mit der SGK NRW ist die sozia­le Dimen­si­on der Nachhaltigkeit.
Bei der Umset­zung einer Nach­hal­ti­gen Ent­wick­lung in NRW kommt den Kom­mu­nen eine ent­schei­den­de Rol­le zu. Zentra­le Fra­ge­stel­lung der Ver­an­stal­tung ist des­halb, wie Land und Kom­mu­nen eine Nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung in NRW gemein­sam stär­ken kön­nen. Ins­be­son­de­re soll dis­ku­tiert wer­den, in wie weit stra­te­gi­sche Ansät­ze – allen vor­an die Lan­des­nach­hal­tig­keits­stra­te­gie und die Lan­des­in­itia­ti­ve NRW hält zusam­men… für ein Leben ohne Armut und sozia­le Aus­gren­zung“ – dazu als wich­ti­ge Grund­la­gen die­nen kön­nen.

Pro­gramm, Anmel­dung und wei­te­re Informationen: