Lan­des­stra­ßen­bau­pro­gramm 2021 vorgelegt

Mit­tel für Neu- und Aus­bau von Lan­des­stra­ßen sol­len auf 62 Mil­lio­nen Euro anstei­gen Das Minis­te­ri­um für Ver­kehr teilt mit:

Die Lan­des­re­gie­rung ver­stärkt wei­ter die Inves­ti­tio­nen in die Lan­des­stra­ßen, Schwer­punkt sind Orts­um­ge­hun­gen. 2021 sol­len die Mit­tel für den Neu- und Aus­bau von Lan­des­stra­ßen um zehn Mil­lio­nen Euro auf 62 Mil­lio­nen Euro anstei­gen. Im Jahr 2017 hat­te das vor­ge­se­he­ne Bau­vo­lu­men noch bei 32 Mil­lio­nen Euro gele­gen. Der Ver­kehrs­aus­schuss im nord­rhein­west­fä­li­schen Land­tag hat am 18. Novem­ber 2020 das Beneh­men über das Lan­des­stra­ßen­bau­pro­gramm 2021 her­ge­stellt. Eine intak­te Infra­struk­tur ist die Vor­aus­set­zung für bes­se­re Mobi­li­tät. Des­halb inves­tie­ren wir in alle Ver­kehrs­trä­ger mit ihren jewei­li­gen Stär­ken. Unse­re Lan­des­stra­ßen sind die Lebens­adern für Pend­ler, Gewer­be, Indus­trie und Han­del gera­de in den länd­li­chen und sub­ur­ba­nen Regio­nen. Orts­um­ge­hun­gen machen unse­re Orts­ker­ne lebens­wert und sicher. Ver­kehr raus, Lebens­qua­li­tät rein“, sag­te Ver­kehrs­mi­nis­ter Hen­drik Wüst. Es ist vor­ge­se­hen, zwei Pro­jek­te neu ins Lan­des­stra­ßen­bau­pro­gramm 2021 aufzunehmen:

 L 758 Det­mold-Bie­le­fel­d/­Gro­ßen­mar­pe, Aus­bau Valhausen/​Cappel,
 L 924 Witten/​Herbede, Erneue­rung von drei Bau­wer­ken über das Ruhrtal


Fol­gen­de Maß­nah­men des Lan­des­stra­ßen­bau­pro­gramms 2020 befin­den sich der­zeit im Bau:


 L 70 Orts­um­fah­rung (OU) Niedersprockhövel
 L 117 Orts­um­fah­rung Hückelhoven
 L 269 OU Niederkassel/​Ranzel (L 82) bis -/​Mondorf (L 332) OU Rheidt und Mondorf
 L 332 Troisdorf/​Eschmar – Troisdorf/​Sieglar
 L 336 Mors­bach (von Kno­ten L 336/L 324 (Hüs­tert) bis Morsbach)
 L 361 Frechen-Königsdorf
 L 364 OU Hückel­ho­ven, Bau­ab­schnitt A 46 – L 117 (Rhein­stra­ße)
 L 419 Wuppertal/​Ronsdorf (mit Anbin­dung an die A 1) 1. Bauabschnitt
 L 486 Keve­la­er, 2. Bau­ab­schnitt (B 9 bis A 57)
 L 561 Herscheid/​Hardt (Sil­berg) Anla­ge einer Zusatzfahrspur
 L 712 Bad Sal­zu­flen, KP712n/​L 751, plan­frei­er Knotenpunkt
 L 766 Hille/​Hartum einschl. Orts­durch­fahrt Minden/​Halen und Orts­durch­fahrt Espelkamp/​Frotheim
 L 776 Orts­um­fah­rung Schmallenberg/​Bad Fredeburg
 L 821 Orts­um­fah­rung Bergkamen
 L 851 Dren­stein­furt – Sen­den­horst, 2. Bau­ab­schnitt Aus­bau und Radwegeneubau

Eine Maß­nah­me aus dem Lan­des­stra­ßen­bau­pro­gramm 2020 ver­zö­gert sich auf­grund von Kla­gen. Die Kla­gen lie­gen beim Ver­wal­tungs­ge­richt und haben eine auf­schie­ben­de Wir­kung. Bei einer ande­ren Maß­nah­me sind die Bau­vor­be­rei­tun­gen noch nicht abge­schlos­sen. Für ein wei­te­res Pro­jekt sind die Bau­vor­be­rei­tun­gen so weit fort­ge­schrit­ten, dass die Bau­ar­bei­ten vor­aus­sicht­lich noch in 2020 begin­nen werden:

 L 381 Aus­bau von Volks­bad­stra­ße bis zur L 382 Kor­schen­broich, 2. Bauabschnitt

Fol­gen­de Maß­nah­me des Lan­des­stra­ßen­bau­pro­gramms 2020 sind bis auf Sei­te 3 von 3 Rest­ar­bei­ten fer­tig gestellt wor­den und des­we­gen im Ent­wurf des Bau­pro­gramms 2021 nicht mehr aufgeführt:

 L 50 OU Baesweiler/​Setterich (L 225 – L 50)

 L 321 Wiehl/​Bielstein und Wiehl/​Oberbantenberg

 L 740 Win­ter­berg (B 480) bis Medebach

Das gesam­te Lan­des­stra­ßen­bau­pro­gramm 2021 fin­den Sie im Anhang die­ser Pressemitteilung.