In den Län­dern, Krei­sen und Gemein­den muß das Volk eine Ver­tre­tung haben, die aus all­ge­mei­nen, unmit­tel­ba­ren, frei­en, glei­chen und gehei­men Wah­len her­vor­ge­gan­gen ist. […] Auch die Gemein­de­ver­bän­de haben im Rah­men ihres gesetz­li­chen Auf­ga­ben­be­rei­ches nach Maß­ga­be der Geset­ze das Recht der Selbst­ver­wal­tung.“ So steht es in Art. 28 Abs. 1 und 2 Grundgesetz.

Die Krei­se und ihre Volks­ver­tre­tun­gen spie­len dem­entspre­chend im föde­ra­len Sys­tem der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land in allen 13 Flä­chen­län­dern eine wich­ti­ge Rolle.

mehr lesen