KATEGORIE:

finanzen | integration | soziales

Mus­ter­re­so­lu­ti­on Geflüchtetenfinanzierung

Die SPD-Land­tags­frak­ti­on ver­öf­fent­lich­te kürz­lich einen Ent­wurf von Thi­lo Waa­sem einer Mus­ter­re­so­lu­ti­on in Sachen Geflüch­te­ten­fi­nan­zie­rung. Die­se soll den ört­li­chen Frak­tio­nen als Vor­la­ge die­nen, um im ers­ten Quar­tal des Jah­res Druck auf Stamp und Laschet aus­zu­üben, die Kos­ten­er­stat­tung der Kom­mu­nen zu erhöhen.

Die Mus­ter­re­so­lu­ti­on steht wei­ter unten zum Down­load zur Verfügung.

mehr lesen

Hin­ter­grund Integrationspauschale

CDU und FDP behaup­ten seit gerau­mer Zeit ver­mehrt, dass es kei­ne Inte­gra­ti­ons­pau­scha­le mehr gäbe und die Mit­tel nun dem Land zuste­hen wür­den. Dies wür­de sich aus der Geset­zes­be­grün­dung erge­ben, die einen völ­li­gen ande­ren Zweck als bis­her vor­se­hen würde.

mehr lesen

Reso­lu­ti­on für Demo­kra­tie, Tole­ranz und Menschenwürde

Der Deut­sche Städ­te­tag hat in sei­ner Sit­zung des Haupt­aus­schus­ses am 14. Novem­ber 2019 in Ber­lin eine Reso­lu­ti­on ver­ab­schie­det, um für offe­ne, respekt­vol­le und kul­tu­rell viel­fäl­ti­ge Stadt­ge­sell­schaf­ten ein­zu­tre­ten und glei­cher­ma­ßen Ter­ror, Gewalt und Het­ze gegen­über Anders­den­ken­den ‑online sowie off­line- ent­schlos­sen den Kampf anzusagen.

mehr lesen

Mus­ter­an­trag: Nie­mand ist zweit­klas­sig. Ech­te Inte­gra­ti­on fördern”

Die SGK NRW hat in ihrer ers­ten Stel­lung­nah­me zu dem Gesetz zur Auf­he­bung des Geset­zes zur Stär­kung des Kreis­tags und zur Ände­rung kom­mu­nal­recht­li­cher, haus­halts­recht­li­cher und steu­er­recht­li­cher Vor­schrif­ten bereits die Schwä­chung der Inte­gra­ti­ons­rä­te durch eine geplan­te Neu­re­ge­lung der CDU-FDP Lan­des­re­gie­rung scharf kri­ti­siert. Um die Bedeu­tung der Insti­tu­ti­on Inte­gra­ti­ons­rat“ zu in der Kom­mu­ne zu unter­strei­chen, stel­len wir Euch einen Mus­ter­an­trag zur Ver­fü­gung mit der Bit­te, die­sen vor Ort bei Euch im Rat zu stellen.

mehr lesen

Steue­rung des Asyl­sys­tems in Nordrhein-Westfalen

Die Lan­des­re­gie­rung will mit dem als Anla­ge 1 bei­gefüg­ten Erlass das Landesaufnahmesystem
in Nord­rhein-West­fa­len stär­ker unter asyl­recht­li­chen Gesichts­punk­ten steu­ern. Der Erlass beschreibt
hier­zu spe­zi­fi­sche Ver­fah­rens­re­ge­lun­gen für Asyl­be­wer­ber­grup­pen, benennt Zuständigkeiten
für ein­zel­ne Pha­sen, beschreibt das Zusam­men­wir­ken aller Betei­lig­ten und enthält
Vor­ga­ben für die Auf­ga­ben­stel­lung im jewei­li­gen Zuständigkeitsbereich.

mehr lesen

Umset­zungs­hin­wei­se zur Ausländer-Wohnsitzregelungsverordnung

Bezug neh­mend auf den Schnell­brief Nr. 341 vom 02.12.2016, mit dem der Städ­te- und Gemein­de­bund NRW Hin­wei­se zu an die Geschäfts­stel­le her­an­ge­tra­ge­nen Fra­gen zur Umset­zung der Aus­län­der-Wohn­sitz­re­ge­lungs­ver­ord­nung gege­ben hat­te, möch­te der StGB NRW Sie mit dem vor­lie­gen­den Schnell­brief über eine Infor­ma­ti­on der lan­des­weit zustän­di­gen Bezirks­re­gie­rung Arns­berg zu der The­ma­tik informieren.

mehr lesen

Gespräch der kom­mu­na­len Spit­zen­ver­bän­de bei der Bun­des­kanz­le­rin am 28.09.2016 zur Migra­ti­ons- und Integrationspolitik

Am gest­ri­gen Tag fand ein wei­te­res Gespräch der Bun­des­kanz­le­rin, des Chefs des Bun­des­kanz­ler­am­tes und sechs Staats­se­kre­tä­ren wei­te­rer Bun­des­res­sorts mit den Ver­tre­tern der kom­mu­na­len Spit­zen­ver­bän­de zur Migra­ti­ons-und Inte­gra­ti­ons­po­li­tik statt. Für den Deut­schen Städ­te- und Gemein­de­bund haben an die­sem Gespräch 1. Vize­prä­si­dent Ober­bür­ger­meis­ter Hans-Joa­chim Gro­te und stell­ver­tre­ten­der HGF Uwe Zim­mer­mann teil­ge­nom­men, für den Deut­schen Städ­te­tag Prä­si­den­tin Ober­bür­ger­meis­te­rin Dr. Eva Loh­se, Haupt­ge­schäfts­füh­rer Hel­mut Dedy, für den Deut­schen Land­kreis­tag Prä­si­dent Land­rat Rein­hard Sager und Haupt­ge­schäfts­füh­rer Prof. Dr. Hans-Gün­ter Henneke.

mehr lesen