Home­of­fice in der arbeits­recht­li­chen Pra­xis – Rechts­hand­buch für die Arbeit 4.0

Erschie­nen im Nomos-Ver­lag von Ste­fan Mül­ler – 3. Auf­la­ge – 2021 – Soft­co­ver – 304 Sei­ten – 44,00 € – ISBN: 9783848786107

Durch die Neu­auf­la­ge des Buchs wird auf aktu­el­le Rechts­fra­gen des mobi­len Arbei­tens und das neu geschaf­fe­ne Mit­be­stim­mungs­recht bei der Aus­ge­stal­tung von Home­of­fice ein­ge­gan­gen. Wei­ter­hin ent­hal­ten ist ein Mus­ter für ent­spre­chen­de Betriebsvereinbarungen.

Die Neu­re­ge­lung betreffen:

  • Ver­set­zung wäh­rend des Homeoffice
  • Ver­hal­tens­be­ding­te Kün­di­gung bei ver­wei­ger­ter Rück­kehr in den Betrieb
  • Gesetz­li­che Neu­re­ge­lun­gen in der Unfallversicherung
  • Steu­er­ab­zugs­fä­hig­keit der Homeoffice-Kosten

Das Hand­buch zeich­net sich durch sei­ne Pra­xis­nä­he, die vie­len hilf­rei­chen Hin­wei­se für Arbeit­neh­mer bzw. Arbeit­ge­ber, zahl­rei­che For­mu­lie­rungs­vor­schlä­ge, Check­lis­ten und Bei­spiel­fäl­le aus. Pra­xis­taug­li­che Mus­ter zu Home­of­fice-Ver­ein­ba­run­gen, Ände­rungs­kün­di­gun­gen und Ver­set­zun­gen hel­fen zusätz­lich bei der Anwen­dung im Berufs­le­ben. Durch ver­ständ­li­che For­mu­lie­run­gen und kla­ren Auf­bau spricht der Rat­ge­ber auch Nicht­ju­ris­ten und Nicht­ju­ris­tin­nen an.