Die Kreis­um­la­gen­fest­set­zung

Von Prof. Dr. jur. Hans-Gün­ter Henneke

Ers­te Auf­la­ge, 2020345 Sei­ten – DIN A539,00 € – ISBN: 9783829315685 – Kom­mu­nal- und Schul­ver­lag GmbH & Co KG Wiesbaden

Eine Dar­stel­lung über die Rechts­grund­la­ge, Ver­wen­dungs­vor­schrif­ten und Regeln bei der Fest­set­zung des Betrags der Kreis­um­la­ge unter Ver­wen­dung der sorg­fäl­tig auf­be­rei­te­ten rele­van­ten Rechtsprechung.

Auch wenn die jewei­li­ge Gesamt­heit der kreis­an­ge­hö­ri­gen Gemein­den und Kreis kei­ne unmit­tel­ba­ren finan­zi­el­len Nach­tei­le durch die Erhe­bung der Kreis­um­la­ge erfährt, ist ihr Umfang ein strei­ti­ges The­ma, auch weil dadurch eine Prio­ri­sie­rung der kom­mu­nal­po­li­ti­sches Akti­vi­tä­ten im Kreis vor­ge­nom­men wird. Es wird die Bedeu­tung der Kreis­um­la­ge als simp­les, aber detail­liert auf­ge­bau­tes und sub­til abge­stuf­tes Kon­strukt im Gefü­ge­sys­tem öffent­li­cher Auf­ga­ben­fi­nan­zie­rung beleuchtet.

Prof. Dr. Hen­ne­ke, als geschäfts­füh­ren­des Mit­glied des Deut­schen Land­kreis­ta­ges, Vize­prä­si­dent des Deut­schen Spar­kas­sen- und Giro­ver­ban­des und Hono­rar­pro­fes­sor an der Uni­ver­si­tät Osna­brück mit der The­ma­tik lang­jäh­rig ver­traut, befasst sich sou­ve­rän und valid mit allen die Kreis­um­la­ge und ihre Fest­set­zung betref­fen­den Fragen.